Industrie 4.0 bei der Robert Bosch GmbH – avus präsentiert RFID im Betriebsrestaurant

Global Manufacturing and Industrie 4.0

Im Rahmen der "Good practice visits" des EFQM (European Foundation for Quality Management) fand am 28. April 2015 im Bosch-Werk Immenstadt/Blaichach der "Good practice Day" unter dem Titel "Global Manufacturing and Industrie 4.0" statt und avus war mit dabei.

Infomarket

Um das Werk mit schlanken und optimierten Prozessen zukunftsfähig aufzustellen, ist Blaichach/Immenstadt schon seit einiger Zeit mit avus im Gespräch um die clevere Industrie-4.0-Lösing zur Prozessoptimierung in der Betriebsgastronomie. So wird auch im Rahmen der Veranstaltung unter der Überschrift "RFID in the staff restaurant" die RFID-Lösung von avus vorgestellt. In diesem System übermitteln die mit RFID-Transpondern versehene Geschirrteile die Preise der Speisen und Getränke automatisch an die bedienerlose Kasse, an der die bargeldlose Zahlung vom Gast ausgeführt wird und er dadurch von einem schnellen, reibungslosen Ablauf mit kurzen Wartezeiten profitiert.

Das Produktionswerk Blaichach/Immenstadt (BhP) ist mit ca. 3.100 Mitarbeitern der größte industrielle Arbeitgeber im Allgäu und fertigt elektronische Bremssysteme (ABS und ESP®), Einspritzkomponenten, Turbolader und Sensoren für die Antriebstechnik.

Zurück